Tradition

Das Backfischfest blickt auf eine lange Tradition zurück: So geht seine Geschichte, die sich auf ganz eigenem Flair begründet, bis in das Jahr 1933 zurück.

Um den Blick in die Vergangenheit zu erleichtern, ist diese Seite in Epochen und Themen untergliedert.
Ein chronologischer Rückblick entsteht an Hand der Epochen (1933-1939, 1940-1949, 1950-1959 usw.) in der Bildauswahl oder Navigation. 

Außerdem ist die Entwicklung unterschiedlicher Themen, die das Backfischfest umgeben, von A bis Z aufgelistet. Thematisch aufbereitet ist so die Veränderung von Fahrgeschäften oder Umzugswagen über die Jahre hinweg.

Woher dieses Flair?

Sie spüren es. Ob Sie sich unter die Menschentrauben mischen, die am Straßenrand mit Sack und Pack auf die erste Nummer des Festumzugs lauern und dann zu „Ahoi!“-Rufen die Arme hochreißen, um die Fahnenschwinger zu grüßen; ob Sie sich im Wormser Festzelt vom Publikum anstecken lassen, das es von den Bierbänken reißt, wenn es seinen Idolen auf der Bühne zujubelt; ob Sie die Kraftpakete beobachten, die beim Tauziehwettbewerb mit einem Urschrei das Letzte aus sich herauskitzeln, oder jene, die sie mit derselben Inbrunst anfeuern; ob Sie sich mit einem würzig duftenden Glas an der Nase auf ein Gespräch mit wildfremden Weinseligen einlassen, die Ihnen eine neugierige Frage zugerufen haben; ob Sie nach einer Tüte gebrannter Mandeln Ihre Erinnerungen daran auffrischen, wie es sich anfühlt, wenn Ihnen auf dem Kettenkarussell, hoch über dem Lichtermeer der Fahrgeschäfte, der kühlende Abendwind ins Gesicht weht; ob Sie ein angenehmer Schauer überläuft, wenn beim Höhenfeuerwerk über tausendfachen Ohs und Ahs ein Feuerregen den Nachthimmel erleuchtet und die schwarzen Rheinwellen glitzern lässt; wo Sie sich beim Wormser Backfischfest auch ins Vergnügen stürzen – Sie spüren dieses ganz eigene Flair.

Tradition als Rezept

Was macht es nun aus, dieses Flair? Zu einem großen Teil sind es sicher die jahrhundertealten Bräuche, die im Jahr 1933 der legendäre Konrad Fischer in einem Fest wiederaufleben lassen wollte. Sie sind der Grund dafür, dass das Fest heute noch so sympathisch altertümlich und gleichzeitig so frisch und unverbraucht wirkt. Viel Neues ist immer hinzugekommen, aber die alten Traditionen sind dem Zeitgeist nur in Details und nur mit größter Behutsamkeit angepasst worden. Mit der Zeit gehen und sich gleichzeitig treu bleiben – vielleicht ist es das, was Generationen von Wormsern Jahr für Jahr erinnerungsträchtige Erlebnisse beschert. Seit achtzig Jahren wird dieses Fest der feucht-fröhlichen Rituale schon mit der Wormser Muttermilch aufgesogen, schafft das Backfischfest eine unzerbrechliche Identifikation der Einheimischen mit dem so Liebgewonnenen.

Hinweis
Diese Seite besteht aus vielen quellenbasierten Bildern und überlieferten Texten, die nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet wurden. Fehler können sich leider überall eingeschlichen haben – diese bedauern wir natürlich und werden sie nach einem Hinweis unverzüglich korrigieren. Gerne nehmen wir auch Augenzeugenberichte von Ihnen oder Ihrer Familie auf – zögern Sie nicht und lassen Sie uns Ihre Fotos und Anekdoten zukommen, die wir dann für die Nachwelt hier veröffentlichen.

 
 
 

Themen von a bis z

Backfischbraut

Backfischbraut 1955: Hildegard Peschel

Backfischfest-Herz

Postkarte zum Backfischfest im Jahre 2010

Erinnerungen

Losstand mit diversem Puppenangebot im Jahre 1964

Eröffnung

Die Gesellentänzer bei der Backfischfesteröffnung auf dem Marktplatz in den 1930er Jahren
 

FAST SCHON TRADITION

Der „Wormser Abend“ 2012

Festplatz

Der Kettenflieger auf dem Festplatz 1936

Feuerwerk

Das traditionelle Feuerwerk am Hagendenkmal im Jahre 2012

Fischerstechen

Postkarte zum Backfischfest im Jahre 1963
 

Fischerwääd

Postkarte aus dem Jahre 1952

Genuss

Die Backfischbraterei auf dem Festplatz im Jahre 1967

MUSIK, TANZ & GESANG

Plakat zum Wormser Schunkelwalzer 1934

Persönlichkeiten

Konrad Fischer zusammen mit Hans Schambach beim Backfischfest 1933
 

POSTKARTEN & PLAKATE

Postkarte aus dem Jahre 1970/71

Rheinpromenade

Riesenradweinprobe 2012 mit Blick auf den Festplatz und die ganze Rheinpromenade

Tauziehen

Tauziehen an der Rheinpromenade

Umzug

Der erste Umzug durch die Innenstadt im Jahre 1933
 

Unterhaltsames

Postkarte zum Backfischfest 1955

Vereine

Traditionswagen des Wormser Carneval Clubs beim Backfischfestumzug 2012

WONNEGAUER WEINKELLER

Postkarte aus dem Jahre 1979

Zeitzeugen

Tolle Momentaufnahme von 1948
 
 
Logo Volksbank Alzey-Worms eG

EWR – Mit Herz und Energie
 

Wormser Kultur-Newsletter

Melde Dich an und bleib informiert über Events und Highlights in Worms.

Folge dem Backfischfest auch bei

Verlinkung zur BFF-Facebook-Seite
Verlinkung zur BFF-Twitter-Seite
 

Das Wormser Backfischfest ist eine Veranstaltung der Stadt Worms und der Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms.

Logo Nibelungenstadt Worms